VGP/Solmsergebnisse 2018 unter Rubrik/Aktuell - Deutsch Kurzhaar: edel, vielseitig, pflegeleicht - VGP/Solmsergebnisse 2018 unter Rubrik/Aktuell - Deutsch Kurzhaar: edel, vielseitig, pflegeleicht -


 

So fing alles an …  

Seit frühester Jugend ist der Deutsch – Kurzhaar mein treuer und stetiger Wegbegleiter.

Bereits mein Vater, ein passionierter Jäger, führte und züchtete diese edle Rasse.
Nicht nur die Liebe zum DK, auch die Leidenschaft zur Jagd und Pflege des jagdlichen Brauchtums wurde mir von meinem Vater übertragen.

Mit 10 Jahren, im Jahr 1964, wurde ich Mitglied in der Jägervereinigung Heilbronn, da ich bereits an Landestreffen der Jagdhornbläser teilnahm.
1970 war ich Gründungsmitglied der Parforcehorngruppe Heilbronn, wechselte dann 1995 zur Parforcehorngruppe Kraichgau – Steinsberg, die bekanntlich im ES – Blasen in Regensburg, Deutscher – Vize Meister wurde.

1970 erwarb ich den Jugendjagdschein und bin bis heute ein aktiver, leidenschaftlicher Jäger – immer in Begleitung meiner DK – Hunde.
Seit 1985 Verbandsrichter, seit 1991 Sonderrichter Schweiss.
Aktive Teilnahme bei IKP oder Dr. Kleemann – Ausleseprüfung, sei es als Führer oder Richter. Mitglied in 4 DK – Klubs.

Mein erster eigener DK war der Schwarzschimmelrüde "Flott v. Bichtelwald", den ich
von Ä. Baumgärtner Ende 1981, erwarb. Flott wurde im ersten Feld erfolgreich durchgeführt und war als Nachsuchenspeziallist auch überregional bekannt. Auch wurde er als Deckrüde mehrfach eingesetzt. Überhaupt war Flott der erste westdeutsche Rüde, der das Zuchtgeschehen in Ostdeutschland durch seine Farbe, beeinflusste.
Drei Wiederholungswürfe im bekannten Zwinger "vom Theelshof" fielen nach ihm.

Als Deckwelpe wurde die Brschl - Hündin "Vinka" geholt und erfolgreich bis zur Kleemann
von Ä. Baumgärtner geführt und von ihm als Zuchthündin eingesetzt.

Ein Glücksgriff war 1986 der Erwerb von "Geisha v. Otterbach" von Michael Hammerer.
Frühe Schärfe vor dem Derby, Jugendsolms mit 5 (!) Monaten. Sie erreichte 1988 in Hannover, zusammen mit ihrer Schwester "Gritta", den Titel "Kleemannsieger", als zweitjüngster Hund. Geisha hat bis heute ihr spurlautes Jagen an ihre Ahnen weiter vererbt.

Die Züchtergemeinschaft "vom Bichtelwald", Baumgärtner/Wörz wurde 1987 gegründet.
Unter diesem Zwingernamen züchtete ich 5 Würfe (H, I, J, K, L), aus denen teilweise leistungsstarke, zur Weiterzucht unter heutigem Zwingernamen "vom Massenbach", verwendete DK/s, folgten. 

Geisha und Flott als Urahnen

  Geisha KS vom Otterbach 910/86                                   Flott vom Bichtelwald 245/82

S2J, D1, VJP70, S1, S1, Vbr., Btr., HN, VGP1, Fw: sg                               D2, S1,Sw2/2, IKP2(131P), 
                                                                                                                                VGP1, Vbr.,
Btr., Sw1, HN, Fw:sg

Bes. u. Führer  L.Wörz                                                                                        Bes. u. Führer L. Wörz


Eigener Zwingername:   "vom Massenbach"

                                  Kessy vom Bichtelwald 747/93

        als Stammhündin   
D1*a, D1, S1a, S1, Btr., IKP1, VGP2, Sw1, HN, Fw: sg

1998 wurde der DK – Zwinger unter dem Namen "vom Massenbach", den bereits mein Vater seit 1970 als erfolgreicher DTK – Züchter führte, gegründet.

Im gleichen Jahr fiel der erste Wurf mit der Verpaarung "Ulli KS v. Brombach" X "Kessy v. Bichtelwald". Dieser wurde wiederholt, da alle Nachkommen vom A – Wurf überdurchschnittliche Leistungen, auch auf internationaler Ebene, erbrachten (IKP 2001: 2x 1.Preis, 1x 2. Preis).

Im Zwinger stehen zur Zeit als Zuchthunde : KS HONEY, Tochter MAIVA.
Eine breite, gute Zuchtbasis mit sehr guten Hunden und den daraus hervorragenden resultierenden Ergebnissen, ist somit aufgebaut. Inzwischen liegt der M – Wurf, ebenfalls ein vielversprechender Auslesewurf. Unsere Hunde sind absolute Familienmitglieder. Sie befinden sich hauptsächlich in der Zwingeranlage, aber auch im Haus. Bei jedem Wurf sind wir als sogenannte "Geburtshelfer" dabei.

Im gepachteten Feld – und Waldrevier wird immer Ausbildungshilfe angeboten und auf die
anstehenden Prüfungen hin intensiv trainiert.


Denn:
Für jeden Welpenbesitzer aus unserem Zwinger gilt der Slogan: 


Ist der Welpe aus dem Stall – bleibt der Führer aktiv am Ball